Änderungen zurücknehmen

$ git reset [--hard] [target reference]

wechselt vom aktuellen Zweig zur Zielreferenz und hinterlässt den Unterschied als nicht festgeschriebene Änderung, z.B.:

$ git reset HEAD setup.py

--hard verwirft alle Änderungen.

$ git revert [commit sha]

erstellt einen neuen Commit und nimmt die Änderungen des angegebenen Commits zurück. Die Änderungen werden invertiert.

$ git fetch [remote]

übernimmt die Änderungen von Remote, aktualisiert jedoch nicht die Zweige.

$ git fetch --prune [remote]

Remote-Refs werden entfernt wenn sie im Remote-Repository entfernt wurden.

$ git commit --amend

aktualisiert und ersetzt den letzten Commit durch einen neuen Commit, der alle bereitgestellten Änderungen mit dem Inhalt des vorherigen Commits kombiniert. Wenn nichts bereitgestellt ist, wird nur die vorherige Commit-Nachricht neu geschrieben.

$ git checkout [file]

ändert Dateien im Arbeitsverzeichnis in einen Zustand, der Git zuvor bekannt war. Standardmäßig checkt Git HEAD, den letzten Commit des aktuell ausgecheckten Zweigs, aus. Alternativ könnt ihr auch einen bestimmte Zweig oder SHA auswählen.

$ git pull [remote]

ruft Änderungen aus dem Remote-Repository ab und führt den aktuellen Zweig mit dem Upstream zusammen.

$ git push [--tags] [remote]

überträgt lokale Änderungen nach Remote.

Mit --tags können gleichzeitig Tags übertragen werden.

$ git push -u [remote] [branch]

überträgt den lokalen Zweig in das Remote-Repository wobei die Kopie als Upstream festgelegt wird.